Wählen Sie bitte Ihr Land aus:

KMS - Selbständiger Lifeplus-Partner


Ikigai – Was macht gutes Leben aus?

Reading Time: 2 minutes

Zeit mit Menschen, die uns wirklich wichtig sind? Das Ausleben unserer Leidenschaften? Sicherheit und Geborgenheit? Gute Gesundheit? Wohnen, wo Sie sein möchten? Lieben, was Sie tun?

Was macht ein gutes Leben aus?

Die Antwort auf diese allgegenwärtige Frage könnte der Schlüssel zum Glück sein, und möglicherweise lässt sie sich anhand des japanischen Konzepts des Ikigai ermitteln.

Ikigai bedeutet Lebenszweck und soll helfen, das eigene Glück zu schmieden. Das Ikigai kombiniert Leidenschaften und Talente mit ausgleichenden Maßnahmen für das Gemeinwohl.

In der japanischen Tradition ist Ikigai die Voraussetzung für ein gutes Leben.

Ikigai umfasst vier Grundelemente:

            1. Was Sie lieben

            2. Was Sie gut können

            3. Was die Welt braucht

            4. Womit Sie Geld verdienen können

Was Sie lieben

Denken Sie über Ihre Leidenschaften und Interessen nach. Warum lieben Sie sie so sehr?

Darauf gibt es wahrscheinlich eine Vielzahl von Antworten, doch ein wesentlicher Grund dürfte sein, dass Sie dabei ganz in sich aufgehen, die kreisenden Gedanken zur Ruhe bringen und einfach nur das Hier und Jetzt genießen.

Beispiele für derartige Leidenschaften:

            – Singen

            – Tanzen

            – Lesen

            – Schreiben

            – Malen

            – Bewegung

            – Outdoor-Aktivitäten

Was Sie gut können

Ob es ein natürliches Talent ist oder eine Fähigkeit, die Sie sich in jahrelanger Arbeit angeeignet haben: Ikigai motiviert Sie, Hindernisse zu überwinden und Ihr Können zu verbessern.

In der Geschäftswelt wird das als Stärkenmanagementbezeichnet: Die bestehenden Fähigkeiten der Mitarbeitenden bestimmen die Arbeitseinteilung und werden systematisch gefördert.

Überlegen Sie, welche Talente Sie haben, die zum Gemeinwohl beitragen könnten:

Gute Kommunikation? Eine detailgenaue Arbeitsweise? Umfassende Geschichtskenntnisse? Mathematische Kompetenz? Macht Schreiben Ihnen Freude? Oder laufen Sie zur Hochform auf, wenn Sie vor einem Publikum sprechen?

Finden Sie heraus, was Sie gut können, um Ihr Ikigai zu entwickeln.

Was die Welt braucht

Was tragen Sie zur Welt bei?

Die Frage nach dem Sinn der Dinge kommt schnell auf, umso mehr, wenn die Arbeit, der Alltagstrott oder mangelnde Perspektiven uns unglücklich machen.

Zum Lebenszweck gehört es, Arbeit zu finden, die anderen hilft und zum Gemeinwohl beiträgt. Beschließen Sie, mit Ihren Stärken und Fähigkeiten der Welt zu helfen – ob durch Ihre tägliche Arbeit oder anderweitig – und damit Sinn und Erfüllung in Ihr Leben zu bringen.

Womit Sie Geld verdienen können

Es mag vieles geben, was Sie liebend gerne jeden Tag tun würden, aber Glück und Erfüllung werden ausbleiben, wenn die Rechnungen nicht bezahlt werden können.

Ein wesentlicher Aspekt des Ikigai ist daher die angemessene Vergütung der Arbeit. Wir möchten uns auch finanziell gewürdigt fühlen. 

Es mag einige Zeit, Kreativität und Entschlossenheit erfordern, aber es ist wichtig, beim Bewerten dessen, was Sie lieben, was Sie gut können und was die Welt braucht, auch die Verdienstmöglichkeiten zu berücksichtigen.