Wählen Sie bitte Ihr Land aus:

Cornelia Eder - Selbständiger Lifeplus-Partner


Zehn Tipps für einen aktiven Lebensstil als Familie

Reading Time: 2 minutes

Vielleicht mag Ihre Familie einen gemütlichen Filmabend auf dem Sofa mit Snacks und Popcorn, aber auch ein Nachmittag mit Fußball im Park, ein gemeinsamer Besuch im Schwimmbad oder eine Waldwanderung können viel Spaß machen.

Man muss sich allerdings erst einmal aufraffen. In den letzten Jahren hat sich in vielen Familien ein bewegungsarmer Lebensstil eingeschlichen.

Die allgegenwärtige Technologie, eine globale Pandemie, Alltagshektik: Eine ganze Reihe von Faktoren führen dazu, dass Eltern und Kinder möglicherweise weniger Zeit für Bewegung finden. Leider führt das zu einem erhöhten Risiko körperlicher Erkrankungen, Ängste und und/oder Depression – und die Forschung zeigt, dass davon immer mehr Menschen betroffen sind.

Wenn es um die tägliche Bewegung geht, muss das Familienleben sich jedoch nicht den gesellschaftlichen Veränderungen unterordnen. Ein guter Ansatz besteht darin, herauszufinden, was für Ihre Familie am besten funktioniert.

Kein Kind ist wie das andere, und jede Familie ist anders, also brauchen Sie sich nicht an der breiten Masse zu orientieren, wenn es um einen aktiven Lebensstil als Familie geht. Manche mögen Teamsportarten, andere bevorzugen eher unstrukturiertes Spielen. Finden Sie etwas, das Ihre Familie motiviert, und werden Sie damit aktiv.

Die Möglichkeiten für Familienaktivitäten sind schier endlos. Wir haben zehn Ideen für den Einstieg zusammengestellt:

1. Fitnesslotto.

Jedes Familienmitglied schreibt eine Idee für eine Fitnessaktivität auf (bei der alle mitmachen können). Die Zettel werden gefaltet und in eine Schachtel gelegt, und immer, wenn die ganze Familie Zeit hat, wird ein Zettel wie ein Los gezogen, und ab geht‘s zur gemeinsamen Bewegung.

2. Gemeinsam etwas Neues lernen.

Nehmen Sie Tennisstunden, unternehmen Sie Floßfahrt, machen Sie einen Kletterkurs usw. Als Familie gemeinsam ein neues Hobby zu entdecken, schafft schöne Erinnerungen und fördert den Zusammenhalt.

3. Schnitzeljagd.

Ob an einem kalten Regentag im Haus oder im Hochsommer im Stadtpark – stellen Sie einfach eine Liste mit Objekten zum Finden zusammen, um die ganze Familie auf einer Entdeckungstour in Bewegung zu bringen.

4. Turnier.

Wecken Sie mit einem Familienturnier den Wettbewerbsgeist. Probieren Sie es mit Pingpong auf dem Esstisch, Staffellauf im Garten oder Ballspielen im Park.

5. Familienritual.

Kinder mögen vertraute Routinen. Nutzen Sie das zum Vorteil der ganzen Familie, indem Sie tägliche Bewegung mit Spielen im Freien nach dem Mittagessen, einem Spaziergang nach dem Abendessen oder Yoga nach dem Frühstück am Wochenende fest in den Tagesablauf integrieren.

6. Anreize.

Entwickeln Sie ein Belohnungssystem, bei dem Kinder ihre Aktivitäten protokollieren und auf ein Ziel hinarbeiten können. Das könnte das Abhaken einer bestimmten Anzahl von Wanderwegen sind oder das Radfahren einer bestimmten Anzahl von Kilometern.

7. Spieleabend.

Beschränken Sie sich nicht auf Brettspiele. Schieben Sie die Möbel im Wohnzimmer aus dem Weg und bringen Sie Bewegung in den Spieleabend: mit Twister, Fitness-Bingo, Heiße Kartoffel, Reise nach Jerusalem oder Stopptanz.

8. Gemeinsame Entdeckungen.

Unternehmen Sie als Familie etwas, das Ihre Kinder inspiriert. Das kann beispielsweise eine Wanderung in einem Naturschutzgebiet sein, ein Spaziergang in einem Skulpturengarten oder eine Kajak- oder Kanufahrt.

9. Hunde spielen mit.

Wenn Ihre Familie einen Hund hat, beziehen Sie die Kinder ein: Sie können den Ball werfen oder auch den Spaziergang um den Block mitmachen oder selbst übernehmen.

10. Gärtnern Gartenarbeit trägt auch nach der körperlichen Arbeit Früchte.

Legen Sie einen kreativen Garten für Kinder an, der Bewegung und gesunde Essgewohnheiten fördert.

Dies sind nur einige der unzähligen Optionen für einen aktiven Lebensstil als Familie. 

Überlegen Sie, was Ihnen und Ihren Kindern Spaß macht – und erfahren Sie, warum es so wichtig ist, einen aktiven Lebensstil in der Kindheit zu fördern.