Wählen Sie bitte Ihr Land aus:

Gut und Gesund Essen

Gesunde Ernährung und Wohlbefinden beeinflussen künftige Generationen

Reading Time: 3 minutes

Alles hat Konsequenzen: Unsere Ernährung hat Auswirkungen auf unsere Nachfahren. Ihre heutige Ernährungsweise hat Auswirkungen auf den Körper und die Welt Ihrer Kinder und Enkel. Von Epigenetik bis zur Umweltverträglichkeit beeinflussen Ihre eigenen Essgewohnheiten zukünftige Generationen – positiv oder negativ.

Intern beeinflusst die Ernährungsweise Ihre Gesundheit. Das ist nicht neu. Aber wussten Sie, dass uns die Ernährungsweise auch auf genetischer Ebene beeinflusst? DNA (oder DNS), der Grundbaustein dessen, wer wir sind, und der Gene, die wir an unsere Kinder weitergeben, wird von der Ernährungsweise beeinflusst. Was wir heute essen, hat also in der Zukunft Auswirkungen auf unsere Kinder.

Schwangeren Frauen wird besonders eindringlich empfohlen, sich gesund zu ernähren, da die verzehrten Nährstoffe direkt an den Fötus weitergeleitet werden, doch auch zukünftige Väter haben eine Verantwortung für ihre Kinder – weniger direkt, aber genauso wichtig. Einer Studie zufolge hat das, was ein Mann isst, bevor er Kinder bekommt, nach der Geburt einen Effekt auf seine Kinder. 1

Gute Ernährung kann sich auf mehrere Generationen auswirken

Ab den 1930er Jahren führte Dr. Francis M. Pottenger eine 10-jährige Langzeitstudie durch, die den Effekt der Ernährung von Katzen über mehrere Generationen hinweg untersuchte. Dr. Pottenger kam letztlich zu dem Schluss, dass eine nährstoffarme Ernährungsweise bei Katzen schon nach einer Generation ernährungsbedingte Schäden verursachte. Nach drei Generationen waren alle Katzen unfruchtbar. Trotz großer Unterschiede im Stoffwechsel von Katzen und Menschen können wir aus dieser Studie klar schließen, dass die Qualität der Ernährung in einer Generation starke Auswirkungen nicht nur auf eine, sondern potenziell auf mehrere Generationen hat.

Mehrere Studien haben gezeigt, wie eine gute Ernährungsweise die Gesundheit von Babys positiv beeinflussen kann. 2

Die Bedeutung einer gesunden Ernährung

Nach der Geburt profitieren unsere Kinder und Enkel davon, mit einer gesunden Essweise in Berührung zu kommen. Kinder, die in einem Zuhause aufwachsen, in dem sich die Familie an den meisten Tagen zu einer gesunden Mahlzeit zusammenfindet, werden auch im späteren Leben mit höherer Wahrscheinlichkeit dieses gesunde Verhalten an den Tag legen.

Auch sie werden gesunden Mahlzeiten, die in der Familie eingenommen werden, Priorität einräumen und diese Gewohnheit wiederum an ihre eigenen Kinder weitergeben.

Von einem externen Standpunkt aus kann eine gesunde, umweltbewusste Ernährungsweise die Welt beeinflussen, in der zukünftige Generationen leben. Die Landwirtschaft hat seit dem Ende des 2. Weltkriegs eine rapide Entwicklung durchgemacht. Damals entdeckten Forscher, dass Überreste von Stickstoff, Phosphor und Kalium (aus Sprengstoffen) einen ausgezeichneten Dünger darstellten, der enorme Ernten einbrachte. Seitdem haben selektive Züchtung und Gentechnik landwirtschaftliche Praktiken geschaffen, die weit von dem entfernt sind, woran unser Körper und unsere Umwelt gewöhnt sind.

Generation Gesundheit und Wohlbefinden

Riesige Landwirtschaftsbetriebe haben langfristig untragbare Praktiken angenommen, um einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen. Als Reaktion darauf gibt es jedoch auch eine Gegenkultur, die zu einer natürlicheren Nahrungsmittelproduktion zurückkehren möchte. Der nachhaltige, ortsnahe Bioanbau verwendet keine synthetischen Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmittel oder Dünger.

Landwirte wenden oft althergebrachte Techniken zum Frucht- und Felderwechsel an, mit denen die Nährstoffe im Boden sich auf natürlichem Wege erholen; das ist nachhaltiger, als Jahr für Jahr zu düngen.

Fleisch, Obst und Gemüse von diesen Herstellern ist tendenziell etwas teurer. Aber aufgrund des Gesetzes von Angebot und Nachfrage werden die Preise sinken, wenn mehr Menschen eine solche Ernährungsweise annehmen. Je mehr Menschen umweltbewusst einkaufen, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir unseren Kindern einen gesunden Planeten hinterlassen können.

Man ist, was man isst

Ein altes Sprichwort sagt: „Man ist, was man isst.“ Eine weitsichtigere Ergänzung wäre: „Man ist auch, was die Eltern und Großeltern gegessen haben.“ Eine gesunde Ernährungsweise, die Lebensmittel aus nachhaltigen Quellen bezieht, hat noch auf Generationen hinaus positive Auswirkungen auf die Welt und die Gesundheit. Der enge Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und Wohlbefinden nicht nur für Sie selbst, sondern auch für Ihre Nachkommen, ist ein weiterer guter Grund für uns alle, auf unsere Ernährung zu achten.

  1. Gunnar Kaati, Lars Olov Bygren, et al. “Transgenerational response to nutrition, early life circumstances and longevity.” European Journal of Human Genetics (2007) 15, 784–790; doi:10.1038/sj.ejhg.5201832 []
  2. https://www.mdpi.com/1422-0067/21/7/2633 []